Home

no images were found

Ich bin Fojo
Das Akronym habe ich aus Foto und meinem Vornamen Jost gebildet. An meinem Geburtstag in den 60ger Jahren ist sonst eigentlich nichts Weltbewegendes geschehen. _Außer der Geburt von einem schon gestorbenen Kickboxer Andy Hug_ In Osterbyholz bin ich aufgewachsen und in Eckernförde zur Schule gegangen. Nach der Ausbildung zum Energiegeräteelektroniker habe ich ein Studium der Softwaretechnik an der HAW Hamburg absolviert und arbeite heute als Softwarearchitekt.

Meine Kariere als Knipser …
Schon in meiner Kindheit hat mich die Fotografie faszeniert. Die Agfa Solinette meiner Mutter habe ich gerne angeschaut und die Ergebnisse bestaunt. Aber der langsame analoge Workflow hat mir den Zugang zu der Technik verwährt. Auch mit meiner ersten Nikon SLR habe ich eigentlich nur geknipst und wenn ich die Fotos nach Tagen oder Wochen in der Hand hatte, haben sie mir nicht besonders gefallen.
Meine erste digitale 2 Megapixel Kompaktkamera (Samsung Digimax 210) hat nur ca. 20 Aufnahmen mit 4 Mignons (Neudeutsch AA) durchgehalten und war dabei so langsam, dass das Fotgrafieren damit nicht wirklich Spass gemacht hat.
Dann kaufte ich mir 2004 die Panasonic Lumix FZ20. Damit konnte ich nun soviel experimentieren wie ich Lust hatte und die Ergebnisse waren schon richtig toll. Ich wollte mehr. Meine erste DSLR kaufte ich also 2006. Doch die Canon 350D mit dem SIGMA-Objektiv 18-200mm war keine Verbesserung für mich. Vieleicht war ich ja überfordert, aber die Ergebnisse waren nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. So verlor ich den Spaß und knipste eigentlich nur noch im Urlaub.

und als Hobby-Fotograf
Anlässlich eines USA-Urlaubs erneuerte ich 2011 mein Ausrüstung. Ich ersetzte die Canon 350D durch eine 550D. Das Display war nun in einer brauchbaren Größe und die 18 Megapixel reichten vollkommen aus. Das unsägliche SIGMA-Objektiv ersetzte ich durch das hoch gelobte Canon 17-55 F/2.8. Dieses Objektiv ist zwar nicht so flexibel in der Brennweite, wie das SIGMA, aber dafür ist es um Welten besser in der Abbildungsleistung. Darauf kommt es an. Ich mache gerne Fotos mit einem schönen Unschärfebereich! Noch mehr davon bot mir dann meine erste Festbrennweite. Das Canon 85 F/1.8 war die ideale Ergänzung für Portraits und ist auch heute noch meine beste Linse. Dann musste konsequenterweise auch eine Vollformat-DLSR her. Ende 2012 war ich dann auch soweit. Mein lieber Vater verhalf mir zu einer Canon 5D mark II. Und so sieht meine Ausrüstung heute aus.
Aber wenn man schon so viel Geld in die Ausrüstung investiert muss man konsequenterweise auch an seinem handwerklichen Geschick arbeiten. Daher habe ich schon etliche Kurse an der VHS belegt.

Diese Geschicht ist noch nicht zu Ende 😮

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>